LANDESSPORTSCHULE BAD BLANKENBURG

Auftraggeber:
LSB Thüringen über Architekturbüro Hartmann & Helm
Bauzeit:
1999 – 2002
Gewerke:
HLS-Technik (KGR 410, 420, 430) Elektrotechnik (KGR 440, 450) Nutzungsspezifische Anlagen – Küchentechnik (KGR 470) Außenliegende Entwässerung (KGR 540)
Leistungsphase:
1 – 8
BGF:
3.125 m2

Sanitärtechnik (KGR 410):

Komplette Erneuerung der gesamten Sanitäranlage in beiden Bestandsgebäuden und im Neubau.

Heizungstechnik (KGR 420):

Sanierung Wärmeerzeugung gesamtes Gelände

Schwingbodenheizung der 4-Feld Sporthalle

Fußbodenheizung Duschen/Umkleiden

Lüftungstechnik (KGR 430):

Planung und Installation der Lüftungs- und Klimaanlagen in den Seminar- und Tagungsräumen.

Installation der Lüftungsgeräte in der Sporthalle unter der Tribüne.

Entlüftung Küche.

Elektrotechnik (KGR 440, 450):

Planung und Installation von Starkstrom und Fernmelde- und Informationstechnik.

Ausstattung der Seminar- und Konferenzräume mit moderner Medientechnik.

Nutzungsspezifische Anlagen (KGR 470):

Planung und Installation der Schulküche und der Schulkantine mit 160 Plätzen.

Außenanlagen (KGR 540)

Bewässerung Außenanlagen

Flutlichtanlage für das Sportfeld

Beleuchtung sonstige Außenanlagen

Besonderheiten
Die Landessportschule Bad Blankenburg gilt nicht nur als landesweit bekanntes Sportzentrum, sondern auch als modernes Tagungszentrum mit Unterrichts- und Unterkunftsmöglichkeiten. In Rahmen der Sanierungsmaßnahmen übernahm Ingenieurbüro HIRSCH GmbH die Planung der Technischen Gebäudeausrüstung für folgende Leistungen: Neubau 4-Feld-Halle (GU-Ausschreibung) Sanierung Unterrichts- u. Unterkunftsgebäude Planung und Installation Küchentechnik und Kantine Beleuchtung Sportplatz Alle Räumlichkeiten und Anlagen sind barrierefrei zugänglich.